Alte Landesschule Korbach · Gymnasium

Fachbereich Sport

Fachbereich Sport | Sportklasse | Sport-LK | Schulsportzentrum | Schulsportwettkämpfe (JtfO) | Sport AG's


 

Schulsportwettkämpfe (JtfO)

Schulsportliche Wettkämpfe - Jugend trainiert für Olympia

Hier präsentieren wir Ihnen Berichte und Ergebnisse der Teams der ALS, die an den Wettkämpfen "Jugend trainiert für Olympia" u.a. in den Sportarten Badminton, Handball, Leichtathletik, Fußball, Volleyball, Basketball, Tennis, Tischtennis, Turnen, Schwimmen, Crosslauf und Tanzen erfolgreich teilgenommen haben.


 

Leichtathletik in der neuen Saison 2019/20

Beim Schulamtsentscheid setzen sich die Mädchen durch, die Jungen scheitern knapp

Im laufenden Schuljahr hat für die Leichtathleten bereits im September die erste Stufe der Schulsportwettkämpfe ‚Jugend trainiert für Olympia‘ begonnen. Am 18. September trafen sich die gemeldeten Schulen in Bad Wildungen und boten tolle Wettkämpfe bei guten Freiluft Bedingungen. Während die älteren ALS- Mädchen gar nicht erst antreten mussten, weil sich nur eine weitere Mannschaft aus dem Schulamtsbezirk gemeldet hatte und somit beide Mannschaften direkt qualifiziert waren, mussten sich die jüngeren Mädchen (Jahrgänge 2005/06) vor Ort gegen die Schulen aus Willingen, Guxhagen und Oberurff bewähren. Am Ende hieß es Platz 1 mit nur 41 Punkten Vorsprung vor der Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff! Beide Mannschaften dürfen im Mai 2020 dann aber das Schulamt für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg bei den Regionalmeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf vertreten.

Leichtathletik Schulamtsentscheid 2019

Bei den Jungen hatten wir in diesem Jahr nur eine ältere Mannschaft (Jahrgänge 2003-05) gemeldet. Sie mussten gegen die Schulen aus Oberurff und Treysa antreten und schlugen sich streckenweise sehr gut, obwohl nur zwei geübtere Leichtathleten im Team waren. Das Speerwerfen brach der Mannschaft dann aber das Genick. Hier verloren die eingesetzten Personen zu viele Punkte im Vergleich zu der Konkurrenz, was ihnen aber absolut nicht vorzuwerfen war, da sie kaum Erfahrungen mit dem Gerät hatten, als sehr gute Ballwerfer aber die einzig geeigneten Sportler für diese Disziplin waren.

Toller Erfolg beim Schulamtsentscheid Leichtathletik 2018

Mit drei Mannschaften reiste die ALS zum erstmals durchgeführten Schulamtsentscheid (gemeinsame Durchführung der Kreisentscheide Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder) der Wettkampfklassen (WK) II und III in der Leichtathletik. Nur die ebenfalls gemeldete Mädchen-Mannschaft der WK II musste aufgrund der fehlenden Konkurrenz zu Hause bleiben.

Nach überwiegend guten Leistungen in den geforderten Disziplinen aus den Bereichen Springen, Laufen und Werfen war die Ausbeute dieses Entscheides für die ALS-Sportler und Sportlerinnen überaus erfreulich: Die Mädchen der WK III gewannen souverän mit über 500 Punkten Vorsprung gegen die Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff (2.), die Gesamtschule Melsungen (3.) und die Steinwaldschule Neukirchen (4.). Fast 300 Punkte Vorsprung hatten die ALS-Jungen der WK III gegenüber der Gesamtschule Melsungen (2.) und der Steinwaldschule Neukirchen (3.). Nur die ältere Jungen-Mannschaft (WK II) musste sich der Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff mit knapp 300 Punkten geschlagen geben. Alles in allem hieß dies, dass alle gemeldeten Mannschaften der Alten Landesschule für die nächst höhere Stufe (Regionalentscheid im Mai 2019) qualifiziert waren. Ein wirklich tolles Ergebnis. Mannschaftsbetreuerin D. Richter war froh, dass viele Schüler/innen durch die Neuorganisation eines Schulamtsentscheides einen Wettkampf durchführen konnten. Wäre es bei der alten Organisation auf Kreisebene geblieben, hätten alle Schüler/innen aufgrund der fehlenden Konkurrenz ihren ersten Wettkampf im Regionalentscheid gehabt. Einige Schüler/innen waren zum ersten Mal im Einsatz und konnten so wichtige Erfahrungen sammeln, D. Richter konnte sich einen Eindruck über verschiedene Leistungen verschaffen und somit wichtige Schlüsse für die Zusammensetzung der Mannschaften im Regionalentscheid ziehen.

Die beeindruckendsten und punktstärksten Leistungen waren der weite Satz von Sophia Schiffmann in die Weitsprunggrube (5,17m), die 4x75m Staffelzeit der Mädchen von 40,26sec in der Besetzung Scheele, Pirogov, Schiffmann und Kolberg, der weite Sprung von 5,14m und die schnelle Zeit von 9,65sec über 75m von Simon Höhle, die 33,63m im ersten Speerwurf-Wettkampf überhaupt von Melvin Trapp sowie der insgesamt starke Hochsprung-Wettkampf von Leonardo Werner (1,56m) und Bjarne Deselaers (1,68m!), die insgesamt 1077 Punkte holten, obwohl sie noch nie zuvor einen Hochsprung-Wettkampf absolviert hatten.

Leichtathletik Schulamtsentscheid 2018

Die Teilnehmer/innen am Schulamtsentscheid sowie die Betreuer/innen D. Richter, L. Meier, P. Pfannstiel, L. Westmeier und H. Schneider.

Leichtathletik Landesfinale in Gelnhausen

Mit voller Motivation fuhren die zwei qualifizierten Mädchen-Mannschaften nach Gelnhausen zum Landesfinale der Leichtathletik-Schulmannschaften. Während der langen Fahrt wurde erst die endgültige Mannschaftsaufstellungen geklärt, in der Wettkampfklasse II hatte sich Pauline bereit erklärt, hoch zu starten, weil Henriette ausgefallen war und die ohnehin schon so gering besetzte Mädchen-Mannschaft sonst nicht hätte starten können. Auch bei den jüngeren Mädchen der Wettkampfklasse III wurden noch taktische Änderungen vorgenommen, die zwei Jahre jüngeren Leichtathletinnen Karolina und Chayenne hatten sich bereit erklärt, das Team zu unterstützen. Der Wettkampfverlauf war dann von Höhen und Tiefen geprägt. Gegenüber dem Regionalentscheid wurden teilweise bessere, teilweise aber auch schlechtere Leistungen erzielt. Hervorzuheben sind dabei der 30m- Speerwurf von Hanna unserer Handballerin, die erst ihren zweiten Wettkampf mit diesem Wurfgerät überhaupt bestritt, die 49m im Ballwurf von Kim, die insgesamt guten 800m -Zeiten (alle gewerteten Teilnehmerinnen blieben deutlich unter 3 min. und das bei ca. 30 Grad im Schatten!) sowie die gut funktionierenden abschließenden Staffeln. Hannah, Sophia, Luzie und Lea liefen eine neue Bestzeit von 40,36 Sekunden über 4 mal 75m!!!

Leichtathletik Landesfinale Gelnhausen2 2018

Am Ende hatten die WK II Mädchen Carina, Pauline, Hanna B., Hanna Sch., Franziska und Lena 6303 Punkte erreicht und wurden 6. (von 8). Die WK III Mädchen Lea, Chayenne, Anika, Lea, Hannah, Kim, Luzie, Sophia und Karolina erzielten 6485 Punkte, was trotz der 57 Punkte mehr gegenüber dem Regionalentscheid leider nur zum 7. Platz (von 8) reichte. Vor ihnen auf dem 6. Platz lag die Carl-von-Weinberg-Schule (!). Mit insgesamt deutlich über 7000 Punkten siegte in beiden Wettbewerben das Goethe-Gymnasium aus Kassel.

Leichtathletik Landesfinale Gelnhausen1 2018

Gut gelaunt traten alle ALS-Sportlerinnen sowie die betreuenden Lehrkräfte Richter/ Zürker und die Leistungskurs-Schülerinnen Karo und Luca die Heimreise nach Korbach an. Ein langer, anstrengender Wettkampftag klang mit hervorragender Stimmung im Bus aus.

Zwei ALS-Leichtathletik-Teams lösen Ticket für das Landesfinale

Bei den jüngst ausgetragenen Leichtathletik-Schulwettkämpfen ‚Jugend trainiert für Olympia‘ in Bad Sooden-Allendorf konnten sich zwei Teams der Alten Landesschule für das Landesfinale am 6.6. in Gelnhausen qualifizieren. In Bad Sooden-Allendorf trat die ALS mit insgesamt drei Schulmannschaften an, denn diese hatten sich bereits Ende letzten Jahres auf Kreisebene durchgesetzt. Die Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001/2002) sowie der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003/2004) erzielten von den insgesamt fünf teilnehmenden Mannschaften auf Regionalebene jeweils den zweiten Platz hinter dem favorisierten Goethe Gymnasium Kassel. Aufgrund ihrer guten Leistungen gehörten beide ALS-Teams zu den sechs Punktbesten des Landes, wodurch sie sich ebenfalls für die nächste Stufe qualifiziert hatten. Das dritte Team der Jungen II (Jahrgänge 2001-2003), das ausschließlich aus Spielsportlern bestand, schaffte in Bad Sooden-Allendorf einen ordentlichen vierten Platz.

Leichtathletik Landesentscheid 2018 05 16

In der Sportart Leichtathletik geht es bei den Schulwettkämpfen der Wettkampfklassen II und III darum, als Mannschaft verschiedene Disziplinen im Bereich Lauf, Sprung und Wurf zu absolvieren. Genauer müssen die sieben klassischen Disziplinen 75/100m - Lauf, Weitsprung, Hochsprung, 800m - Lauf, Speer- oder Schlagballwurf, Kugelstoßen und 4 x 75/100m – Staffel absolviert werden. Hier dürfen in jeder Disziplin drei Schüler/ innen starten und die zwei besten Ergebnisse gehen in die Wertung ein. Jeder Schüler darf aber nur in maximal drei Disziplinen eingesetzt werden.
Die Wettkampfbedingungen am Veranstaltungstag waren bis auf recht starke Winden nahezu ideal. Einmal mehr bestätigte Sophia Schiffmann ihre tolle Form. Bei 2,0 Gegenwind lief sie starke 10,32 sec und war damit die schnellste Sprinterin über 75m an diesem Tag. Im Hochsprung sprangen für Sophia und ihre Mannschaftskollegin Luzie Westmeier mit übersprungenen 1,46m zwei Bestleistungen heraus. Stark auch die Leistungen von Kim Hering und Louisa Pötzsch im Ballwurf. Sie erzielten mit 44,5m und 43,5m gemeinsam über 1000 Punkte! Top-Ergebnis am Ende aller Disziplinen war die 4 x 75m Staffel in der Besetzung Scheele, Schiffmann, Westmeier und Kolberg in 40,97 sec, womit sie sogar den Sieger des Wettbewerbes schlugen und fürs Team 1007 Punkte verbuchen konnten. Bei den älteren Mädchen war es vor allem eine gute Gesamtleistung aller Mädchen, die zu dem tollen Ergebnis von 6330 Punkten führte. Die meisten Punkte konnten hier Henriette Schweizer mit ihren 29,55m im Speerwurf und 9,43m im Kugelstoßen, Lena Emde mit übersprungenen 1,46m sowie Carina Bangert mit 14,32 sec über 100m und 4,58m im Weitsprung verbuchen. Bei den Jungen gab es die meisten Punkte für die Leistungen von Luca Meier im Hochsprung (1,70m), Weitsprung (5,38m) und Speerwurf (38,96m), von Marc Schlömer über 100m (12,78 sec bei 2,0 Gegenwind) sowie von Jannik Pawliki im 800m-Lauf (2:25,12 min).
Bei der Zusammenstellung der Teams konnte die organisierende Sportlehrerin Diana Richter auf viele geübte Leichtathletinnen der örtlichen Vereine sowie ergänzend auf Schüler/innen aus anderen Sportarten zurückgreifen. Betreut wurden die ALS-Teams vor Ort von Diana Richter, LiV Joachim Schorn sowie den Experten-Schüler/innen Jacqueline Becker, Nele Walter und Roman Wegener.

Leichtathletik Kreisentscheid gewonnen

Beim Kreisentscheid des Schuljahres 2017/18 gewinnen unsere jungen Leichtathleten klar den Kreisentscheid am 20.09.2017 in Korbach. Viel Freude bereitete dabei der Wettkampf mit den anderen Schulen aus Edertal/Bergheim, Herzhausen, Battenberg und Bad Arolsen.

Leichtathletik Kreisentscheid 2017 09

Alte Landesschule Korbach

Solinger Straße 54
34497 Korbach

  Standort / Anfahrt

Kontakt

Tel: 05631 2071
Fax: 05631 4414