Alte Landesschule Korbach · Gymnasium

Schulsportwettkämpfe (JtfO)

Schulsportliche Wettkämpfe - Jugend trainiert für Olympia

Hier präsentieren wir Ihnen Berichte und Ergebnisse der Teams der ALS, die an den Wettkämpfen "Jugend trainiert für Olympia" u.a. in den Sportarten Badminton, Handball, Leichtathletik, Fußball, Volleyball, Basketball, Tennis, Tischtennis, Turnen, Schwimmen, Crosslauf und Tanzen erfolgreich teilgenommen haben.


 

Basketball RE 20

Das ALS-Basketball-Team der Jahrgänge 2003 und jünger hatte sich beim in Korbach ausgetragenen Schulamtsentscheid im September 2019 als Sieger souverän für den Regionalentscheid Ende Januar 2020 qualifiziert.

Hochmotiviert fuhr man also Anfang des Jahres nach Kaufungen, wo dieses Turnier ausgetragen wurde. Dort warteten vier Gegner aus Kassel, Fulda und Bad Sooden-Allendorf. Allen war klar, dass diese Teams deutlich stärker einzuschätzen waren als noch die Gegner beim Schulamtsentscheid. Aber klar war auch, dass die ALS-Jungen um Teamführer Samuel Diek nichts unversucht lassen würden, die Spiele zu gewinnen. Gesagt, getan, das erste Spiel gegen Bad Sooden-Allendorf wurde deutlich und das zweite Spiel gegen Fulda ganz knapp mit nur einem Punkt gewonnen! Herausragende Punktemacher waren dabei Samuel Diek und Tim Luca Sprenger. Die Korbacher Jungs waren also bereits nach den ersten beiden Spielen mehr als im Soll!

Ohne Spielpause ging es weiter gegen die starken Kasseler Teams der Albert-Schweizer-Schule und des Goethe-Gymnasiums. Im ersten Spiel konnten die Jungen bei der abzusehenden Niederlage gut gegenhalten. Vor allem der noch recht junge Justin Schmer kam immer besser ins Spiel und glänzte mit tollen Aktionen. Im letzten Spiel war dann aber deutlich zu sehen, dass sie einfach nur noch platt waren und verloren somit deutlich. Hoch erhobenen Hauptes nahm das Team am Ende die Urkunde für den 3. Platz entgegen. Auch Betreuerin D. Richter sowie die Schüler Adrian Terörde und Arti Shequiri waren vollends zufrieden.

Dieser Wettkampf sollte am Ende das einzig ausgetragene Turnier im Jahr 2020 für die Basketballer bleiben und war damit ein absolutes Highlight. Wer hätte das zu diesem Zeitpunkt gedacht. Schade, denn dieses Team hatte in der nächsten Runde 20/21 noch so viel vor!

Diana Richter

Jugend trainiert für Olympia ging in der Pandemie neue Wege und startete mit kreativen Ideen ins Schuljahr 21/22: Zu Beginn des Schuljahres fand zunächst die sogenannte "Schulsportstafette" statt. Hier konnten sich die Schulen entweder an einer "Aktionswoche" oder an dem "Wettbewerb" zuhause beteiligen. Die ALS war natürlich dabei und mit den Sportarten Leichtathletik, Fußball, Tennis und Handball vertreten. Hier konnten die ALS-SportlehrerInnen vielen sportbegeisterten SchülerInnen wieder ein Wettkampf-Sportangebot liefern und die Wettkämpfe zudem als Sichtungsmöglichkeit für folgende Wettkämpfe nutzen. 

Im zweiten Halbjahr 21/22 war es dann endlich soweit: Es wurden wieder Schulwettkämpfe "Jugend trainiert für Olympia" in üblicher Form angeboten. Die ALS meldete drei Mannschaften aus drei Wettkampfklassen für den Schulamtsentscheid Leichtathletik, blieb hier aber jeweils die einzige Mannschaft, sodass eine direkte Qualifikation für die nächst höhere Stufe gegeben war. Beim sogenannten "Regionalentscheid Mitte", der erfreulicherweise im Kasseler Auestadion stattfinden sollte, gingen von der ALS sowohl eine Jungen- als auch eine Mädchen-Mannschaft der Jahrgänge 2007/08 (WK III) an den Start. Die ältere Mädchen-Mannschaft musste aufgrund von Terminüberschneidungen der Teilnehmer/innen leider abgemeldet werden. Auch die anderen Mannschaften mussten dadurch Ausfälle in Kauf nehmen. Jedes Team musste sieben Disziplinen (75m, 800m, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen, Ballwurf, Staffel) durchlaufen, wobei jeweils drei SportlerInnen an den Start gehen konnten und die besten zwei in die Wertung kamen. Jede/r Sportler/in durfte allerdings maximal an drei Disziplinen teilnehmen.

Unter diesen Voraussetzungen ergab sich (wie üblich :) ein buntes Treiben auf und neben der Kasseler Kunststoffbahn, bei dem alle SportlerInnen ausgiebig gecoucht und angefeuert wurden. Dabei halfen die Sportlehrerinnen Richter und Emde, die Praktikanten Schollmeyer und Eigel sowie die Oberstufen-Schülerinnen Kohlberg und Scheele. Von den ALS-SportlerInnen wurden teils sehr beeindruckende Leistungen erzielt, genannt seien hier bei den Jungen die 9,88m von Sheyar Rustom im Kugelstoßen, die 2:25 min. über 800m von Maurice Böhmecke und die 52m im Ballwurf von Adrian Gass. Bei den Mädchen waren die 1,36m von Luzie Zürker und Kalliopi Agrelli, die 4,43m im Weitsprung von Mareile Rauschkolb sowie die 10,95sec. über 75m von Ina Kolberg die besten Ergebnisse. 

LA 2022 Kassel

Am Ende eines sonnigen Wettkampftages landeten die Jungen auf einem guten 3. Platz, die Mädchen mussten sich mit dem 5. Platz begnügen. Aufgrund der nicht optimal besetzten Mannschaften aufgrund einiger Ausfälle und der langen Wettkampfpause ohne Vorentscheid ist dieses Ergebnis jedoch als sehr ordentlich einzuschätzen und lässt auf die nächste Saison hoffen.

Diana Richter

FB Vielseitigkeit 21

Am Montag, den 13.09.2021 haben sich 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 in der Kreissporthalle eingefunden, um sich im Rahmen der Schulsportstafette in einem Vielseitigkeitswettbewerb zu erproben. Die siebzehn Jungen und drei Mädchen haben sich an den unterschiedlichsten Stationen mit Aufgaben zu Ballfertigkeit, Schnelligkeit, Geschick, Zielgenauigkeit und Koordination auseinandergesetzt. Ein Abschlussspiel, das von allen Beteiligten fair mitgestaltet wurde, hat den gelungenen Tag abgerundet. Im Vordergrund stand hierbei der Spaß an der Bewegung miteinander, was nach den langen Corona-Monaten endlich einmal wieder möglich war sowie die Faszination für und rund um den Fußball. Nach Abschluss des Aktionstages wurden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit einer Urkunde geehrt. J.

FB Vielseitigkeit 21 2

Schneider & M. Reese 

Auch in der Saison 2019/20 reicht es für das Badminton-Team für einen Podestplatz

2019 Badminton Team erreicht Podestplatz

In der Saison 19/20 konnte das WK III-Team den Bronze-Platz beim Landesfinale erreichen.

Coronabedingt fanden ab Mitte März keine weiteren Wettkämpfe mehr statt.

Unsere Handball-Mädels des WK III konnten beim Regionalentscheid mit insgesamt 6 Teams aus Nordhessen groß auftrumpfen und gewannen das Turnier ungeschlagen. 

RE HB Jan20

In der Gruppenphase konnten sie sich deutlich gegen die Werratal-Schule aus Heringen (16:7) durchsetzen und auch den späteren Finalgegner Ahnatalschule Vellmar zum ersten Mal an diesem Tag mit 17:12 schlagen. 

Im Halbfinale siegten die Mädels wiederum deutlich gegen die Drei-Burgen-Schule aus Felsberg mit 13:4 und sicherten sich somit den Einzug ins Finale dieses Regionalentscheids. 

Im Finale standen wir dann erneut gegen die Ahnatalschule aus Vellmar. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem wir uns über die gesamte Spielzeit nicht entscheidend absetzen konnten. Die Mädels verteidigten sehr gut und auch der Angriff agierte, bis auf ein paar Fehlwürfe, sehr variabel. Jedoch steigerte sich auch Vellmar im Vergleich zur Gruppenphase und so wurde es am Ende mit einem Tor Differenz nochmal richtig spannend. Die Mädels kämpfen aufopferungsvoll weiter, konnten diesen Vorsprung halten und sicherten uns den verdienten Sieg. Super gefightet, Mädels! 

Am 11.03. startet das große Landesfinale in Frankfurt und wir sind uns sicher, dass die Mädels auch hier eine gute Rolle spielen werden.

 

Handball Landesentscheid 2020Beim Landesfinale in Frankfurt am 11. März erzielten die  Mädels dann einen sehr guten 2. Platz. Eigentlich sollte   es am Ende dieses Turniers eine große Party anlässlich   des 100jährigen Bestehens von „Jugend trainiert für   Olympia“ geben. Diese fand aufgrund der Corona-   Pandemie bereits nicht mehr statt, bevor es am 16. März   bekanntlich zum Lockdown und der damit verbundenen   Schulschließung kam.

  

 Unserem Mädchen-Handballteam steht kurz nach der       Siegerehrung die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben:

  Ganz knapp am Sieg des Landesfinales gescheitert!!! 

  Beinahe für das Bundesfinale qualifiziert!!

 Im Nachhinein betrachtet war dies aber eine     hervorragende Leistung unserer ALS-Mädels !!!!!

 

 Silke Schüttler & Christoph Hömberg

Alte Landesschule Korbach

Solinger Straße 54
34497 Korbach

  Standort / Anfahrt

Kontakt

Tel: 05631 2071
Fax: 05631 4414